Berichte

Rißtissen erfolgreich bei den "Württembergischen Meisterschaften"

Erfolgreich gingen die Prellballer des TSV aus den "Württembergischen Meisterschaften" hervor. Die Minis belegten neben dem Ersten auch den Zweiten und Dritten Platz und sind somit "Württembergischer Meister". Bei den Senioren wurden die Männer 40 I Dritter, die II. belegte den 4. Platz.


Am Sonntag, 26. Januar 2020, fanden die "Württembergischen Meisterschaften" im Prellball in Ehingen statt. Ausrichter war der TSV Rißtissen, erstmals in der Längenfeldhalle in Ehingen. Neben den Aktiven und Senioren ermittelten auch die Jugendmannschaften ihre Meister. Der TSV konnte hierbei durchaus Akzente setzen, wenn auch nicht alles nach Wunsch verlief.


In der Seniorenklasse Männer 40 hatte Rißtissen zwei Mannschaften am Start. Rißtissen I trat mit Anton Ganser, Harald Hofmann und Ralph Kappe ohne den verletzt pausierenden Martin Wurm an. Gespielt wurde eine Doppelrunde gegen Rißtissen II, Kehlen und Weiler. Trotz verletzungsbedingten Ausfalls eines Kehlener Spielers in der ersten Begegnung kam Rißtissen nicht über ein Unentschieden hinaus. In der zweiten Begegnung gegen Kehlen führte Rißtissen lange mit 2 bis 3 Bällen, gab das Spiel aber buchstäblich noch in letzter Minute mit einem Ball Rückstand ab. Rißtissen II mit Roland Birk, Thomas Kissmann, Florian Leuther, Volker Rathgeb und Stephan Wurm gab alle 6 Begegnungen verloren ab. "Württembergischer Meister" in der Klasse Männer 40 wurde Weiler , gefolgt von Kehlen, Rißtissen I und Rißtissen II.


In der Jugendspielklasse Minis dagegen waren die Prellballer aus Rißtissen sehr erfolgreich. Hier standen neben den beiden "Württembergischen Meistern" Rißtissen 1 und Wuchzenhofen auch Rißtissen 3 und Rißtissen 2 auf dem Siegertreppchen. Rißtissen Minis 1 mit Benjamin Glöggler, Tinus Katzer, Tobias und Nico Michalenas zeigten hervorragende spielerische Leistungen und Teamzusammenhalt. Nur die beiden Spiele gegen Wuchzenhofen gingen verloren. Punktgleich mit Wuchzenhofen belegte das Team am Ende den 1. Platz, die "Württembergische Meisterschaft" und erhielt die Goldmedaille.
Rißtissen Minis 2 mit Sarah Wurm, Lela Leuther und Hanna Schreiner starteten etwas gehandikapt in den Spieltag. Mit fortschreitendem Spielverlauf fand das Team immer besser ins Spiel und konnte nach spannender Aufholjagd letztlich noch Platz 3 belegen und die Bronzemedaille ergattern. Rißtissen Minis 3 mit Anton Ganser, Thomas Gabel, Sabrina Glöggler, Marcel Wurm und Florian Otto steigerten sich von Spiel zu Spiel in Leistung und Teamgeist. Am Ende wurde dies mit dem 2. Platz, der Vizemeisterschaft und der Silbermedaille belohnt.


Die Ergebnisse der Spielklassen mit TSV-Beteiligung:

Minis:
1. Rißtissen I und Wuchzenhofen
2. Rißtissen 3
3. Rißtissen 2


Männer 40:
1. Weiler
2. Kehlen
3. Rißtissen I
4. Rißtissen II