Abteilung: Fußball
Abteilung wählen:
Zurück
Berichte Fußball
Nur noch einen Schritt!!!
15.06.2018

Entscheidungsspiel KLB1-KLB2 TSV Rißtissen - SSV Emerkingen 4:1 (2:0) Tore: 1:0 Hannes Gebhard (20.), 2:0 Maximilian Föhr (39.), 3:0 Peter Gall (3:0) 3:1 (81.), 4:1 Peter Gall (90.)

Im Entscheidungsspiel zur Relegation in die Kreisliga A1 der beiden Kreisliga B Zweiten gegen den SSV Emerkingen, konnte die Mannschaft des TSV im Öpfinger Stadion vor circa 800 Zuschauern nach einer starken Leistung einen verdienten Sieg einfahren. Damit konnte der TSV im vierten Anlauf zum ersten Mal ein Relegationsspiel für sich entscheiden.

In der Anfangsphase der Partie zeigte sich die Mannschaft des TSV sichtlich nervös aufgrund der ungewohnt hohen Zuschauerkulisse. Der Gegner aus Emerkingen war zunächst besser im Spiel und versuchte gleich Druck aufzubauen. Gefährliche Tormöglichkeiten von Seiten der Emerkinger blieben aber aus. Nach zehn gespielten Minuten legte man dann aber die Nervosität ab und war von dort an klar spielbestimmend. Die erste klare Chance hatten Daniel Völk und Maxi Föhr, beide scheiterten aber in derselben Aktion am Emerkinger Schlussmann (10.). Nun gab es quasi Chancen im Minutentakt für den TSV, zunächst war es wieder der SSV-Torwart welcher bei einem Schuss von Daniel Völk klären konnte (14.). Als Maxi Föhr den Ball nur wenig später dann im Tor unterbrachte, war der Jubel nur von kurzer Dauer. Der Schiedsrichterassistent hatte auf Abseits entschieden (16.). Als ein Klärungsversuch des SSV-Torwarts weit vor seinem Tor zu kurz geriet fasste sich Stefan Beck ein Herz und zog direkt aus circa 40 Metern ab. Der Ball hüpfte kurz vor dem Tor nochmals auf und strich dann hauchzart über die Latte (19.). Als sich Maxi Föhr auf der rechten Außenbahn auf den Weg machte und den Ball überlegt in die Mitte passte, war schließlich Hannes Gebhard zur Stelle und erzielte das erlösende und zu diesem Zeitpunkt hochverdiente 1:0 für den TSV (20.). Der SSV Emerkingen konnte in der ersten Halbzeit keine echte Torchance verzeichnen, einen Freistoß aus 25 Metern konnte TSV-Torwart Marcel Gnann mühelos halten (32.). Der TSV war indes immer wieder gefährlich. Stefan Beck bediente Philipp Dyck auf der linken Außenbahn, dieser lies zwei Gegner stehen und legte nach innen, wo dieses Mal Maxi Föhr am langen Pfosten das 2:0 für den TSV erzielen konnte (39.). Bis zur Halbzeit geschah dann nichts mehr. Aufgrund der Torchancen hätte die Halbzeitführung auch höher ausfallen können.

In der zweiten Halbzeit gab es zu Beginn wenig Torraumszenen, der SSV Emerkingen hatte nun mehr Spielanteile konnte aber selten gefährlich werden. Die beste Chance hatte der SSV als der Emerkinger Torjäger frei vor Marcel Gnann auftauchte, der Abschluss ging aber weit über das Tor (65.). Nur wenig später konnte Marcel Gnann eine scharfe Hereingabe eines SSV Angreifers entschärfen (67.). Die Vorentscheidung gelang zu Gunsten des TSV durch zwei Einwechselspieler. Nach einer Balleroberung von Philip Braig im Mittelfeld, steckte er den Ball schön durch in den Lauf von Peter Gall, welcher den SSV-Torwart zum 3:0 für den TSV überwinden konnte (76.). In der Schlussphase kam nochmals kurz Spannung auf, als ein SSV-Angreifer nach einem missglückten Abwehrversuch des TSV durch einen satten Schuss aus 20 Metern das 3:1 erzielen konnte (81.). In der Folge schwanden dem TSV, der sein Auswechselkontingent bereits erschöpft hatte, auch Aufgrund der Energieleistung in der ersten Hälfte etwas die Kräfte. Allerdings konnte der SSV Emerkingen daraus kein Kapital schlagen. Den Schlusspunkt zum viel umjubelten 4:1 für den TSV setzte wieder Peter Gall, der nach einer schönen Kombination über Stefan Beck und Maxi Föhr den Ball aus kurzer Distanz ins Emerkinger Tor schieben konnte (90.). Insgesamt stand damit am Ende ein verdienter Sieg zu Buche. 

Bericht teilen:
Weitere Berichte:
Kommende Termine:
Termine Fußball
22.06.2018
Relegation zur Kreisliga A1
18:30 TSV - SV Oggelsbeuren